News

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unsere letzten News:

easyLight - Ihrer Heizung geht ein Licht auf!

So setzen Sie tolle Akzente - der erste Lichtrahmen für Infrarotheizungen - nur von easyTherm!

Die 3 Varianten von easyLight:

  • classic – Licht strahlt nach unten – Ein/Aus-Schalter – das Lichtspiel für Puristen, Beleuchtung von der Wand oder Decke einschalten und Ihrer behaglichen Heizung geht zusätzlich ein Licht auf.
  • duo – Licht strahlt nach oben und unten – Zwei Ein/Aus-Schalter getrennt schaltbar. Je nach Stimmung kommen indirekte Beleuchtung nach hinten, die direkte nach vorne oder beide zur Geltung.
  • deluxe – Licht stahlt nach oben und unten – Zwei Dimmer getrennt dimmbar. Bestimmen Sie Ihr Lichtdesign nach Maß. Der in jede Richtung dimmbare Leuchtrahmen garantiert genau die gewünschte Lichtintensität für Geschmack und Komfort.

Gira G1

Das Multitalent für die Gebäudetechnik

Der neue Gira G1 ist die intelligente Bedienzentrale für die Vielfalt der KNX Gebäudetechnik. Über das brillante Multitouch-Display lassen sich alle Funktionen komfortabel per Fingertipp oder Geste bedienen. Er kann wie ein normaler Schalter auf einer einzigen Gerätedose installiert werden und eignet sich für Modernisierungen, Nachrüstungen und Neubauten gleichermaßen. In Verbindung mit dem TKS-IP-Gateway kann er zudem als Wohnungsstation für die Türkommunikation eingesetzt werden.

Von Beleuchtung und Jalousie über die Einstellung der Raumtemperatur, Online-Wetterprognose bis hin zur Türkommunikation: Über den Gira G1 können viele Funktionen der Gebäudetechnik intuitiv gesteuert werden. Mit einem Fingertipp oder einer Geste wie Hand auflegen oder wischen wird die gewünschte Funktion aufgerufen und steht zur Bedienung bereit. Viele Einstellungen für den Gira G1 und die von ihm zu steuernde Gebäudetechnik lassen sich vom Nutzer über das Display problemlos selbst vornehmen.

Wir sind offizieller Partner von iRoom!

iRoom bietet stilvolle und intelligente Dockinglösungen für das Apple iPad™ und iPad mini™. Verwandeln Sie Ihr Apple Tablet in eine formschöne Steuerungszentrale für Licht, Audio oder Sicherheitstechnik. Dank integrierter Sperrfunktion kann das iPad™ in Konferenzräumen, Hotelzimmern oder auf Messen perfekt gedockt und geladen werden und steht jederzeit als multimedialer Begleiter bereit. Einzigartige Features wie das motorisierte Öffnen und Schließen, der motorisierte Dock Connector oder die iPad™-Statusmeldungmachen das iDock zu einer perfekten Lösung für fast jede Anwendung. iRoom-Produkte sind in Ihrem Leistungsumfang und Design weltweit einzigartig.

Heizungsersatz? Take it easy.

 

Der Winter kann kommen - Gesunde Wärme & aktiver Klimaschutz mit einer easyTherm Infrarotheizung


Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken, höchste Zeit also, sich über eine mögliche neue Heizung Gedanken zu machen. Infrarotheizungen von easyTherm sind umweltfreundlich und behaglich. Die Infrarot-
Wärme breitet sich im Gegensatz zu konventionellen Heizungen über elektromagnetische Wellen aus. Dadurch bleibt die Luft angenehm ruhig, wohltemperiert und es wird kein Staub aufgewirbelt. Die Wellen der Infrarotheizung wärmen den Menschen, wie bei der Sonne, von innen nach außen, daher fühlt er sich bei dieser Wärme sofort rundum wohl. Qualitäts-Infrarotheizungen sind elektrosmogfrei, langlebig, nachhaltig ökologisch und
benötigen weitaus weniger Energie als andere Heizsysteme. Die Anschaffungskosten der Infrarotheizung sind
im Vergleich zu herkömmlichen Heizungen gering. Wartungs- und Nebenkosten gibt es praktisch keine. Die
easyTherm Paneele weisen eine lange Lebensdauer auf und verringern weiterhin die Gesamtkosten.

Thomas Buliczek, Geschäfsführer Erge Electronics: „Infrarotheizungen sind als komplettes Heizsystem wie auch als Zusatzheizung bestens geeignet und können überall eingesetzt werden – egal ob Neu- oder Altbau, im Einfamilienhaus oder Wohnungsbereich.“


Der einfache Weg zurmodernen Heizung führt zum Elektrotechniker 

Die Entscheidung für eine Heizungslösung sollte wohl überlegt sein. Egal welche Wetterbedingungen draußen herrschen, im Raum muss es für den Menschen immer behaglich sein – und das jahrzehntelang.
Neben den bauphysikalischen Gegebenheiten müssen für eine korrekte Berechnung auch Standortklima und
Wohngewohnheiten berücksichtigt werden. Diese und noch mehr wichtige Informationen fließen in die Heizlastberechnung, die nach Europa-Norm 12.831 erfolgt. Damit wird sichergestellt, dass die neue Heizung optimal
auf die Bedürfnisse des Nutzers zugeschnitten ist – Behaglichkeit und hohe Einsparungen garantiert. EasyTherm
Partner wie Erge Electronics bieten Professionalität und Sicherheit. Optimale Beratung, auf den Kunden zugeschnittene Lösungen, individuelle Heizlastberechnung nach Norm, professioneller Einbau und Inbetriebnahme
sowie Servicequalität nach dem Kauf zeichnen die Firma aus. Die einzigartige 4-fach-Garantie untermauert die Kompetenz und Sicherheit beim Heizungskauf.

heute infos & tipps Mo, 03.08.2015 18.51 Uhr ORF2

Kaum ein Berufsbild ist so am Puls der Zeit, wie das des Elektrotechnikers. Die Lehrzeit dauert dreieinhalb Jahre. In einem halbjährigen Zusatzlehrgang können sich Lehrlinge spezialisieren.

... ein Artikel aus der Österreich-Zeitung zum Thema "Sicherheit"

Werbefilm easyTherm

Der neue G1 von GIRA

Der Gira G1 ist die neue kompakte und leistungsstarke Bedienzentrale für die gesamte Gebäudetechnik. Über das exzellente Multitouch-Display lassen sich alle Funktionen intuitiv per Fingertipp oder Geste bedienen – und zwar so leicht wie nie zuvor. Dafür sorgt das von Grund auf neu entwickelte Gira Interface mit seinem nutzerfreundlichen Zeichensystem samt großer Schrift und leicht verständlichen Symbolen. Dabei erweist sich der Gira G1 als wahres Multitalent, denn er lässt sich als Bedienzentrale für ein KNX System ebenso einsetzen wie für das neue Funk-System eNet. In Verbindung mit dem TKS-IP-Gateway und einer Türstation wird der Gira G1 zur vollwertigen Türsprechanlage. Klingelt es, wechselt das Gerät automatisch in den Türsprech-Modus. Mit einem Fingertipp wird die Kommunikation gestartet, die Tür geöffnet und bei Bedarf das Licht eingeschaltet. In Kombination mit einem Gira HomeServer wird der Gira G1 zum Client.

Bestechend ist der optische Eindruck: Der Gira G1 wirkt äußerst filigran und scheint auf der Wand zu schweben. Das Design ist geradlinig und puristisch, die Materialien hochwertig. Die durchgängige Frontscheibe besteht aus kratzfestem, 1mm dickem Spezialglas. Der Rahmen aus Echtmetall betont das edle Design. Die Ausführungen in Schwarz und Weiß fügen sich in fast jedes Einrichtungskonzept.

Das brillante 9 x 16 cm [6-Zoll] große TFT-Farbdisplay bietet eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln bei 160 dpi und garantiert so eine enorm klare Darstellung von Bildern, Grafiken und Texten. Gut lesbar ist es aus allen Betrachtungswinkeln – von großen ebenso wie von kleinen Menschen.

Über einen Helligkeitssensor wird die Display-Anzeige automatisch den jeweiligen Lichtverhältnissen angepasst. Zudem erkennt ein integrierter Bewegungssensor, wenn sich eine Person dem Gerät nähert: Dann schaltet sich das Display automatisch ein. Wird der G1 nicht genutzt, schaltet sich das Display aus – und spart damit Strom, was den Gira G1 zu einer energieeffizienten Lösung macht.

Wird die Hand auf das Display gelegt, kann eine zuvor definierte Hauptfunktion direkt aufgerufen werden. Dann wird der Gira G1 beispielsweise zu einem Schalter für die Deckenbeleuchtung. Die Installation des Gira G1 ist denkbar einfach, denn er kann in eine herkömmliche 58er Unterputz-Dose eingesetzt werden. Die Montage erfolgt dann in drei Schritten. 

... ein Artikel aus der Wohnkrone

Silberne Ehrenmedaille der WKO

Am 19. September 2014 wurde Thomas Buliczek mit der Silbernen Ehrenmedaille der Wirtschaftskammer Wien ausgezeichnet. Der Festakt fand im historischen Prunksaal des Palais Festetic statt.

Vizepräsident KommR Dr. Paulus Stuller überreichte diese hohe Auszeichnung an Herrn Thomas Buliczek, Geschäftsführer der ERGE Electronics GmbH. Damit wurden dessen Verdienste um die Belange der Wirtschaft, vor allem aber seine Tätigkeit als  Mitglied der Wirtschaftskammer Wien, Landesinnung Wien der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker entsprechend gewürdigt.

 

"Sicher ist sicher!"

... ein Artikel aus der Wohnkrone

Rauchwarnmelder: Ich rette Leben!

... ein Artikel aus der Wiener Bezirkszeitung

Rauchmelder retten Leben!

Ein Tod durch Brand ist heimtückisch. Doch bei den meisten Bränden fällt man nicht den Flammen zum Opfer, sondern dem Rauch. Meistens überrascht er im Schlaf, wo die Geruchsbildung nicht wahrgenommen werden kann. Drei Atemzüge genügen, um an einer Rauchvergiftung zu sterben.

Um das zu verhindern, ist es ratsam Rauchmelder im Haus/in der Wohnung/im Unternehmen etc. anzubringen.Immerhin ist es in Österreich bereits in 5 Bundesländern (Wien, Burgenland, Kärnten, Oberösterreich, Steiermark, Tirol, Voralberg) Pflicht, zumindest Neubauten mit Rauchwarnmeldern auszustatten. Sie sind mindestens in Schafräumen, Kinderzimmern und Fluren, welche als Rettungsweg gelten, anzubringen. Eine gute Vorsorge benötigt eine vergleichsweise geringe Investition, um Leben zu retten!


Wir beraten Sie gerne bei der Planung und Installation von Rauchwarnmeldern. Uns ist Ihr Leben wichtig!

 

GIRA - Rauchwarnmelder Dual/VdS

artWarming - Kunst und Infrarotheizung in Einem

Infrarotheizungen mit Bildern auf der Frontseite gibt es schon lange. Wichtig ist dabei, dass die Motive nicht aufgemalt oder aufgeklebt sind, um den Wirkungsgrad der Heizung zu erhalten. Ein innovatives Verfahren macht es nun möglich Infrarotpaneele mit Kunstmotiven zu versehen und gleichzeitig die Energieeffizienz zu erhalten. Das Ergebnis sind Infrarotpaneele, die jeden Wohnraum zu etwas Besonderem machen.

International renommierte Künstler

Für die Weltneuheit „artWarming“ wurden Motive von weltweit bekannten Künstlern gestaltet. Der slowenische Maler Jure Cekuta ist weit über die Grenzen seines Landes hinaus bekannt und geschätzt. Seine Gemälde werden zusammen mit Kunstwerken von Picasso ausgestellt. Beim Papstbesuch in Slowenien wurde sein Bild „Letztes Abendmahl“ als Geschenk überreicht und hängt seitdem im Vatikan. Er ist einer der wenigen Künstler, die schon zu Lebzeiten bis zu einer Million Dollar für ein Kunstwerk erhalten haben. Christine Kertz ist weltweit als österreichische Botschaftern in Sachen Kunst unterwegs. Die Steirerin stellt ihre Gemälde auf internationalen Kunstmessen und in anerkannten Galerien aus. Seit 1991 wirkt sie an Ausstellungen und Kunstprojekten in Österreich, Deutschland, Slowenien, Italien, USA, Südamerika, China und vielen anderen Ländern mit.

Innovatives Verfahren garantiert Energieeffizienz

In einem aufwendigen, mehrstufigen Verfahren wird in Keramikqualität mittels innovativer Technologie das Kunstwerk auf die Oberfläche eingebrannt. Die Basis dafür ist eine äußerst robuste, kratzfeste und chemisch widerstandsfähige keramische Beschichtung. Dieses Verfahren garantiert die Abgabe von Wärmewellen mit höchstmöglicher Wirksamkeit. Eine 3D-blankgeglühte Edelstahlrückwand verhindert die Abgabe von Wärmewellen an der Rückseite. Alle Geräte können über ausgeklügelte Thermostatsysteme angesteuert werden. Über einfache Bedienung regelt eine Funk-Steuereinheit den Empfänger, der sich beim Paneel befindet. Wie bei allen anderen 600 Modellen ohne Motiv gilt auch für die „artWarming“ Infrarotpaneele die Vierfach-Sicherheit: 5-Jahre- Vollgarantie, Funktions- und Leistungsgarantie und nachgewiesene Elektrosmog-Freiheit.

Wertanlage in limitierter Auflage

Infrarotheizungen aus der Produktreihe „artWarming“ von easyTherm werden in einer limitierten, registrierten und zertifizierten Auflage von nur 99 Stück pro Motiv hergestellt. Der Käufer erwirbt damit ein besonderes Stück, das nur wenige besitzen. Die außergewöhnlichen Infrarotpaneele sind ein Blickfang in jeder Wohnung und werten diese optisch auf. Kunstinteressierte Anleger profitieren gleich doppelt: Qualitätsinfrarotheizung vom Kompetenzführer easyTherm und wertvolles Kunstobjekt in Einem.